Triangulo – Info

Triangulo

Triangulo präsentiert eine Fusion aus Latin-Jazz, brasilianischer Musik, Samba und klassischem Jazz.

In ihren Kompositionen, die zum größten Teil aus den Federn von Cleo Cohrs und Christian Bunge stammen, fließen lateinamerikanische und europäische Einflüsse zusammen.

Die Brasilianerin Cleo Cohrs entführt das Publikum auf eine musikalische Reise und singt sich mit ihrer eindrucksvollen Stimme in die Herzen ihrer Zuhörer. Getragen wird das Gesamtbild von den fantastischen Latin-Jazz Grooves des Percussionisten Gert Woyczechowski und den vielschichtigen Sounds des Gitarristen Christian Bunge mit Akustik-Gitarre und Gitarren-Synthesizer. Klangbildend ist unter anderem das umfangreiche Perkussion-Setup, das aus einer Vielzahl von Perkussion- und Schlagzeug-Instrumenten besteht. So bewegt sich die Musik mit ihrem mehrstimmigen Gesang, der aus portugiesischen und englischen Texten besteht, zwischen emotionaler Melancholie, fröhlicher Leichtigkeit und pulsierenden Beats.

Seit Januar 2019 hat sich Triangulo mit dem Bassisten Jens Mencl zu einem Quartett erweitert. Triangulo 2 Punkt 0 so zusagen.
Triangulo bewegt sich jetzt auf eine neue musikalische Ebene. „Stand up and Dance“ ist das Motto des neuen Triangulo Programms. Neben den altbekannten epischen Songs wie „E-Tube“ und „Amaha otre dia“ kommen jetzt neu Dance-Songs aus dem Soul, Funk und Reggae Bereich hinzu. Alles durchzogen vom brasilianischen Latin Feeling.

Das aus Bremen stammende Trio Triangulo gründete sich im Frühjahr 2016, nach dem es im vorherigen Jahr unter einem anderen Projektnamen bei der Jazzahead Clubnacht erste Erfolge feiern konnte. Seitdem gibt das Trio regelmäßig Konzerte und arbeitet kontinuierlich an neuen Songs. Mit ihrem aktuellen Programm präsentiert Triangulo eine wunderbare Mischung aus traditionellen Songs und ihren eigenen Kompositionen.

 

 

Weitere Videos findet Ihr auf unserem YouTube Cannel.